Überredungskünstler sind sie, die Viertklassler. Sie schafften es, ihre Lehrerinnen zu überzeugen, dass ein Radwandertag einfach sein muss. So machten sich alle in Begleitung von drei Eltern und Daniela auf den Weg, mit dem Fahrrad die Burg Piberstein einzunehmen. Da wir zügig vorankamen, ging sich vor der Führung in der Burg auch noch ein Fußballspiel "Mädchen gegen Buben" aus. Resultat: unentschieden.

Herr Hermann Eckerstorfer führte uns durch die Burg und entführte uns in die Zeit der Ritter.

Die Heimfahrt war weniger anstrengend, dafür anspruchsvoller: lange Talfahrt und Geländefahrt.

Nachdem wir alle gut angekommen waren, wurden die Kinder noch auf ein Eis von ihrer Lehrerin eingeladen, weil die Zimmer bei der Linz-Aktion so sauber waren.

Herzlichen Dank allen Begleitpersonen für ihre hilfreiche Unterstützung!

 

Das war tatsächlich ein besonderer, abenteuerlicher Wandertag!

externe Links